HST-Hundeschule Kerpen
Sie sind hier: Was biete ich an?SportLongieren

Longieren

Longieren für Hunde

Ein noch vor wenigen Jahren unbekanntes oder belächeltes Thema ist auf dem Vormarsch.

Longieren lehrt uns, die Sprache des Hundes besser zu verstehen und mit ihm zu kommunizieren. Longieren ist artgerecht, denn es kommt dem natürlichen Bedürfnis des Hundes nach runden, gleichmäßigen Bewegungen entgegen.

Longieren ist ein spezielles Training, denn rassebedingte Eigenschaften, Triebe und Vorlieben (Revierverhalten, Hüten, Laufen, Jagen) können kontrolliert ausgelebt werden.

Longieren ist individuell für Mensch und Hund, denn ob es nun Defizite im Bereich der Bindung, Führung oder des Vertrauens gibt oder mit verschiedenen Konfrontationen. Longieren kann unterschiedlich eingesetzt werden:

  • Mal mit viel Tempo und mal mit wenig
  • Mal mit Triebhilfen wie z.B. Dummies oder Spielzeugen
  • Mal ganz ohne Stimme und Hörzeichen, nur mit Körpersprache
  • Mal mit viel Körpereinsatz und mal ohne

Menschen mit Einschränkungen (z.B. das Arbeiten vom Rollstuhl aus) können Longiertraining ebenso einsetzen, wie Menschen deren Hunde durch Leinenzwang ein tristes Leben führen. Das Training ist zielorientiert und kann helfen den Hund im Alltag (Erziehung) besser führen und lenken zu können. Bei entsprechender Zielsetzung kann das Longiertraining aber auch als Unterstützung oder Ergänzung zu anderen Ausbildungsmethoden (Agility, Obidience, etc.) genutzt werden.

Kurzum: Longieren ist vielfältig und einzigartig!

Longieren mit Anita Balser (Neuhaus a. Inn)

 
 

[Nach oben]